Termin

Berufsübergreifende Fortbildung – Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit am Ende des Lebens – nur eine ethische Frage?!?!

6. September 2017 – 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort: Hess.-Lichtenau, Edith-Stein-Haus, Riedweg 1

Thema:

Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit am Ende des Lebens – nur eine ethische Frage?!?!

Referentin: Maria-Simela Jost, Fachärztin für Innere Medizin/Palliativmedizin im SAPV-Team des Hospiz- und PalliativNetzes Werra-Meißner (als Teil des Palliativ-Teams der DRK-Kliniken Nordhessen)

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“

Was aber, wenn Menschen am Ende des Lebens Essen und Trinken verweigern, weil es an Bedeutung verliert, ja zu einer Last wird oder gar ganz bewusst auf Nahrung und Flüssigkeit verzichten?

Mit diesen Fragen wollen wir uns auseinandersetzen und einen Handlungsleitfaden vorstellen, worauf hierbei in der palliativen Begleitung geachtet werden muss.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen